Kontakt
Zur Startseite Zur Kontaktseite Zum Impressum
Zahnarzt Dr. Sandig

Oralchirurgie

Mit Erfahrung und Fingerspitzengefühl

Unser Konzept:

Die Weisheitszähne bereiten vielen Patienten Kummer. Wenn der Kiefer groß genug ist und die Weisheitszähne gerade wachsen, können sie meist problemlos bleiben. Häufig jedoch führen sie zu Schmerzen, drücken auf die Wurzeln der Nachbarzähne oder verursachen Entzündungen. In diesen Fällen müssen wir sie entfernen.

Selbstverständlich gehen wir vorsichtig vor und sorgen dafür, dass Sie möglichst keine Schmerzen empfinden. Damit die Heilung gut verläuft, haben wir Ihnen hilfreiche Tipps zusammengestellt. Sie können Sie sich auf unserer Internetseite speichern und ausdrucken.

Eine Zahnfleischtransplantation ist eine Methode, um zurückgewichenes Zahnfleisch zu ersetzen. Zu einem Zahnfleischrückgang kann es z. B. nach einer Parodontitis kommen, wenn ein Lippenbändchen zu straff ist oder eine falsche Zahnputztechnik angewendet wird. Dies sieht nicht nur unschön aus - die Zähne wirken „länger“ -, sondern führt häufig zu überempfindlichen Zähnen. Mit einer Zahnfleischtransplantation können die Beschwerden gelindert und die Zahnästhetik wieder hergestellt werden.

Bei dem Eingriff entnehmen wir eine kleine Menge Gewebe aus Ihrer Wangenschleimhaut oder Ihrem Gaumen und fügen es über dem freiliegenden Zahnhals ein. Nach kurzer Einheilphase ist das transplantierte Gewebe meist nahezu unsichtbar mit dem ursprünglichen zusammengewachsen.

Wir untersuchen gerne, ob bei Ihnen eine Zahnfleischtransplantation möglich ist.

Eine Wurzelspitzenresektion kann durchgeführt werden, wenn eine Entzündung an der Wurzelspitze trotz sorgfältiger, vorangegangener Wurzelkanalbehandlung bestehen bleibt. Bei dieser Methode werden einige Millimeter der Wurzelspitze und das umliegende, entzündete Gewebe chirurgisch entfernt. Die gekürzte Wurzelspitze wird dicht verschlossen, z. B. mit einem speziellen Zahnzement. Dadurch kann die Entzündung in der Regel ausheilen und der Zahn muss nicht entfernt werden. Eine Wurzelspitzenresektion ist meist empfehlenswert, wenn die Zahnsubstanz weitgehend erhalten ist und der Zahn einen festen Halt im Kiefer hat.

Alternativen zur Wurzelspitzenresektion

Gelegentlich ist die Struktur des Zahnes durch eine Karies bereits zu stark angegriffen oder die Entzündung zu weit fortgeschritten. Dann kann es besser sein, den Zahn durch ein Implantat oder eine Brücke zu ersetzen. Wir prüfen dies sorgfältig und beraten Sie umfassend über die möglichen Alternativen.

Mehr Infos zum Ablauf einer Wurzelspitzenresektion finden Sie in unserer Zahnwelt.

Behandlungen

Ein oralchirurgischer Eingriff ist für Patienten immer mit etwas Aufregung verbunden. Das ist uns bewusst und wir haben uns darauf eingestellt:

Wir informieren Sie vor dem Eingriff darüber, wie wir vorgehen werden, was Sie zuvor beachten sollten und beantworten Ihnen Ihre Fragen. Hier haben wir Ihnen zusätzlich einige Verhaltenstipps zusammengestellt.


Hier finden Sie Infos über weitere oralchirurgische Leistungen, die Implantologie und den Knochenaufbau.