Kontakt
Zur Startseite Zur Kontaktseite Zum Impressum
Zahnarzt Dr. Sandig
Zahnarzt Dr. Sandig

Systematische Diagnose

Der Beginn jeder guten Therapie: eine sorgfältige Untersuchung und systematische Planung

Wenn Sie bereits seit längerem unser Patient sind, werden Sie die folgende ganzheitliche und systematische Befunderhebung bereits kennen. Wir führen sie in der Regel beim ersten Besuch durch.

Systematische Diagnose

Dabei untersuchen wir Ihre Zähnen, Kiefergelenke und den Zahnhalteapparat auf mögliche Erkrankungen. Im Anschluss besprechen wir mit Ihnen unsere Diagnose und beraten Sie – sofern notwendig – über eine entsprechende Therapie.

Außerdem empfehlen wir jedem unserer Patienten die Teilnahme an unserem Prophylaxe- und Erhaltungsprogramm. Denn: Mit einer gründlichen Prophylaxe können die meisten Zahnerkrankungen langfristig vermieden werden.

Die Schritte unserer systematischen Diagnose im Einzelnen:

Während der Neuaufnahme führen wir eine Funktions- und Kiefergelenksanalyse durch. Für den gesamten Körper ist ein guter Biss wichtig. Passen die Zahnreihen nicht mehr richtig zusammen, kann dies zu Zähneknirschen und Beschwerden im Kiefergelenk, Kopf- und Nacken- bzw. Rückenschmerzen führen. Auslöser können beispielsweise Füllungen oder Kronen sein, die durch die natürliche Abnutzung nicht mehr passgenau sitzen.

Wir überprüfen Ihre Zähne sorgfältig auf kariöse Stellen. Diese sind weicher als die gesunde Zahnsubstanz und können zudem verfärbt sein. Dazu setzen wir ein kleines Instrument, eine zahnärztliche Sonde, ein.

Während der Untersuchung tragen wir in der Regel eine Lupenbrille, mit der auch feine Details der Zähne gut zu erkennen sind. Falls wir eine versteckte Karies, z. B. in den Zahnzwischenräumen und unter Füllungen vermuten, fertigen wir ein Röntgenbild an.

Außerdem überprüfen wir, wie eventuelle Zahnlücken versorgt worden sind, an welchen Zähnen Füllungen vorliegen und ob sie noch intakt sind.

Röntgenaufnahmen sind notwendig, falls wir beispielsweise eine Karies in den Zahnzwischenräumen vermuten. Wir setzen ein digitales Röntgenverfahren ein, das strahlenreduziert ist. Ein weiterer Vorteil: Die Entwicklung der Bilder entfällt, daher haben wir die Aufnahmen schneller vorliegen.

Natürlich möchten wir so selten wie möglich röntgen. Liegen Ihnen Röntgenaufnahmen vor, die im letzten Jahr gemacht wurden? Bringen Sie bitte eine Kopie davon zu Ihrem ersten Besuch mit!

Mit dem Parodontal-Status ist ein Check der Gesundheit Ihres Zahnbettes gemeint. Wenn das Zahnbett gesund ist,

  • liegt das Zahnfleisch fest am Zahn an und sind die Zähne fest im Kiefer verankert.
  • gibt es zwischen Zahnfleisch und Zahn nur einen sehr kleinen Spalt (geringe Taschentiefe).
  • ist das Zahnfleisch entzündungsfrei und blutet nicht bei vorsichtiger Berührung.

Dies überprüfen wir während der Untersuchung. Falls wir Anzeichen einer Zahnfleischentzündung feststellen, empfehlen wir Ihnen eine professionelle Zahnreinigung. Bei einer Parodontitis ergreifen wir weitere Maßnahmen.

Vor Implantationen und ästhetischen Behandlungen, z. B. der Anpassung von Veneers führen wir eine fotografische Dokumentation durch: Wir fotografieren Ihre Zahnreihen vor und nach der Behandlung. Dies dient uns unter anderem zur Behandlungsplanung. Nach Abschluss der Therapie stellen wir Ihnen auf Wunsch die Fotos zur Verfügung.

Hier geht’s weiter zu unserem Prophylaxe- und Erhaltungsprogramm.